6 Tipps für die Küche (von versalzener Suppe bis flüssiger Sahne)

Was tun, wenn Gäste kommen und die Suppe versalzen ist? Wenn die Sahne einfach nicht steif werden will? Ein paar Tricks helfen, wenn’s in der Küche brennt.

Die Suppe ist versalzen

Das kennt jeder: Der mit so viel Liebe gekochte Eintopf ist total versalzen. Was tun? Einige rohe Kartoffeln schaffen schnell Abhilfe: Raspeln und in den Eintopf geben. Ein verquirltes rohes Ei erfüllt bei klaren Suppen den gleichen Zweck, denn das geronnene Eiweiß nimmt den größten Teil des Salzes auf. Das salzhaltige Eiweiß vorsichtig mit einem Löffel herausnehmen und die Suppe noch einmal abschmecken. Eine andere Methode: Man mischt etwas Apfelessig und Zucker zu gleichen Teilen und gibt die Mixtur teelöffelweise – also behutsam – in das Gericht. So wird das überschüssige Salz neutralisiert.

Unangenehme Küchengerüche

Für den zweiten Gang ist ein Gemüse vorgesehen, zum Beispiel Brokkoli, China- oder Rosenkohl. Schmeckt hervorragend, erzeugt aber unangenehme Küchengerüche. Dem kann abgeholfen werden: Ein Stück altes Brot einschneiden, mit Essig beträufeln, ins Kochwasser geben und mitkochen lassen. Das funktioniert sogar beim Dampfgaren. Bei Blumenkohl neutralisiert ein kleiner Schuss Milch den penetranten Geruch. Letzterer bleibt übrigens weiß, wenn man eine Prise Zucker zum Kochwasser gibt. Das Gleiche gilt für Erbsen: Ein Stück mitgekochter Würfelzucker erhält ihre grüne Farbe.

Zu viel Fett in der Sauce

Die Sauce zum Fleisch ist zu fett? Wer Zeit hat, sollte sie kaltstellen und dann das erhärtete Fett von der Oberfläche nehmen. Wenn die Gäste bereits vor der Tür stehen: Salatblätter in den Topf geben und sofort wieder herausnehmen, wenn das überschüssige Fett daran hängt. Auch Eiswürfel erfüllen diesen Zweck, sind aber komplizierter in der Handhabung. Wenn nichts mehr zu retten ist: Etwas Natron in die Sauce geben.

Das Fleisch ist zu zäh

Angst, die Steaks könnten nicht zart genug sein? Abhilfe schafft ein Ölbad, das mit einigen Spritzern Balsamicoessig angereichert ist. Zwei Stunden vor dem Kurzbraten die Steaks darin einlegen und öfter wenden. Damit sie dann auch nichts anbrennen: Zunächst die Pfanne heiß werden lassen, dann erst die Butter oder das Öl beigeben. Damit das Fett nicht spritzt, etwas Salz in die Pfanne streuen.

Zwiebeln und Knoblauch

Knoblauch neutralisierenDas Makeup ist schon aufgelegt, aber es müssen noch Zwiebeln geschnitten werden? Einfach die geschälten Zwiebeln vor dem Schneiden einige Zeit unters kalte Wasser halten, dann gibt es keine zerlaufene Wimperntusche. Der angebratene Knoblauch schmeckt bitter? Da hilft nichts anderes, als ihn wegzuwerfen und vor dem nächsten Anbraten den grünen Spross aus den Zehen entfernen. Ansonsten: Knoblauch grundsätzlich nur eine halbe Minute heiß andünsten, dann sofort die Kochfunktion der Küchenmaschine deaktivieren oder die weiteren Zutaten hinzugeben. Wenn das Gericht sehr stark nach Knoblauch schmeckt: Den Gästen ein Glas Milch anbieten oder Schokolade zum Dessert reichen. Das nimmt den unangenehmen Mundgeruch.

Die Schlagsahne bleibt flüssig

Die Sahne zum Dessert wird und wird nicht steif? Dann sollte man die Sahne, die Schüssel und den Mixer vor dem Schlagen eine Zeitlang in den Kühlschrank stellen. Alternativ kann man die Schüssel der Küchenmaschine, in der die Sahne geschlagen wird, auch in eine Schale mit Eiswasser stellen. Wenn das alles nichts nützt: Ein Eiweiß dazugeben, kühlen und mitschlagen. Und wenn auch das nicht hilft: Ganz langsam und behutsam 3 bis 4 Tropfen Zitronensaft dazu träufeln.

Siehe auch:

Thermomix TM5

Alternativen zur Thermomix?

Die Küchenmaschine Thermomix aus dem Hause Vorwerk ist natürlich für viele Interessenten sehr spannend und …

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmen Sie dem zu.
Menü
Küchenmaschinen

Haben Sie schon unseren Vergleichssieger gesehen?

Danke für Ihren Besuch!