Lidl Küchenmaschine

Lidl Küchenmaschine – günstig und gut?

Auf der Suche nach einer geeigneten Küchenmaschine kann es durchaus Sinn ergeben, sich auch beim Discounter umzusehen. Denn Lidl hat in dieser Hinsicht gelegentlich einige Geräte zu bieten, die im Vergleich durchaus überzeugt haben. Wenn der Preis bei der Kaufentscheidung für oder gegen eine neue Küchenmaschine also eine wichtige Rolle spielt, dann ist eine Lidl Küchenmaschine unter Umständen die richtige Wahl.

Der Discounter Lidl führt Geräte der Marke Silvercrest. Die Küchenmaschinen von Silvercrest sind ganz besonders für diejenigen interessant, die nicht viel Geld ausgeben möchten, denn die Geräte werden über Lidl zu echten Schnäppchen-Preisen vertrieben. Der günstige Kostenpunkt der Silvercrestgeräte muss nicht bedeuten, dass das Produkt nicht leistungsstark ist und nichts aushält. Es hat sich gezeigt, dass Silvercrest Küchenmaschinen aus einem hochwertigen Material bestehen und dass sie ist sehr einfach zu betätigen sind mit ihren wenigen Bedienelementen. Gerade bei Bedenken bezüglich Qualität gilt: auch bei einem kleinen Preis kann eine Küchenmaschine vom Discounter auch mit Mittelklassen-Küchenmaschinen mithalten. Gegenüber hochwertigen Modellen fehlt dann doch die Klasse.

Video zu einem Silvercrest-Modell

Hier das Werbevideo für die Küchenmaschine:

 

Lidl Küchenmaschine – Verfügbarkeit

In regelmäßigen Abständen bietet Lidl eine Küchenmaschine von Silvercrest an. Dies allerdings nur in einem saisonalen Turn. Als Verbraucher hat man somit nicht, wie bei anderen Herstellern, die Wahl zwischen vielen verschiedenen Modellen mit mehr oder weniger Leistung, Zubehör und Funktionsumfang, sondern bleibt auf das Gerät beschränkt, das gerade angeboten wird. Oftmals ist auch der Kauf einer Küchenmaschine eine langlebige Investition und sollte somit gut überlegt sein. Wenn man von Herstellerseite erst kurzfristig erfährt, dass ein Produkt, das interessant ist auf den Markt kommt, so ist man evtl. überrascht und überfordert in der Kaufentscheidung.

Ebenfalls läuft man Gefahr, dass die Produkte in den Filialen schnell vergriffen sein könnten. Wer zu spät kommt und sich vornimmt bei der nächsten Gelegenheit zuzuschlagen, der könnte bei längerem warten das Interesse verlieren oder aber auf ein minderwertigeres Gerät zum gleichen Preis zurückgreifen und ist am Ende unzufrieden.

Es gibt natürlich noch die Möglichkeit das Gerät gebraucht oder aber mit ein bisschen Glück ein Modell aus einer vorigen Saison zu kaufen. Hier muss man allerdings auch in seinen Ansprüchen flexibel bleiben. Auch wenn diese Angebotsstruktur grundlegend für die des Discounters ist, kann sie für einen Kunden, der einen gezielten Kaufwunsch hat, sehr nervig sein. Wer es aber nicht mehr abwarten kann oder ein Gerät dringend benötigt kann jederzeit in dem dazugehörigen Online-Shop vorbeischauen.

Grundsätzlich handelt es sich nämlich bei Käufern von Küchenmaschinen um Verbraucher, die genaue Vorstellungen haben, wie eine Küchenmaschine konstruiert sein sollte und welchen Funktionsumfang sie mitbringen soll. Silvercrest stellt, wie viele Discounter-Eigenmarken eine Produktreihe vor, die stark an den gefragten Modellen und Herstellern orientiert ist und die oft rudimentär in ihrer Ausstattung bleibt.

Von den Silvercrest-Produkten sollte man sicherlich keine Wunder erwarten, dennoch bieten sie ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn für gewöhnliche Anwendungen in der Küche von mixen über rühren bis hin zum Kneten bieten sich diese Küchenmaschinen in jedem Fall an. Während es sich bei den Küchenmaschinen der Marke Silvercrest um die beliebtesten Geräte aus dem Lidl-Shop handelt, lassen sich dort auch Küchenmaschinen von Beem oder Severin bestellen. Allerdings werden diese weniger stark nachgefragt.

Eine Lidl Küchenmaschine von Sivercrest kaufen

Eine solche Lidl Küchenmaschine kostet zwischen rund 26 und 109 Euro, wobei es sich bei dem teuersten Modell um ein Profi-Gerät handeln soll. Dies ist natürlich nicht der Fall hilft aber unheimlich beim Verkaufen. In der Regel sind die Produkte regelmäßig in jedem Discounter in der Nähe. Weiter besteht natürlich noch die Gefahr, dass das Gerät kaputt geht und man sich dann damit noch rumärgern muss. Hier hat man im Gegenteil zu hochwertigeren Geräten keinen verlängerten Garantieschutz. Jedoch sollte dies bei einer sachgemäßen Benutzung nicht passieren.

Wie lange genau eine Maschine vom Discounter im Vergleich hält und ob sich ihre eingangs günstige Investition auf Dauer lohnt, ist natürlich streitbar. Dies hängt einerseits von den Ansprüchen bei den jeweiligen Zubereitungen ab. Darüber kann natürlich keineswegs eine pauschale Aussage gemacht werden. Trotzdem kann man sagen, dass trotz des geringen Preises die Produkte alle die geforderten Prüfsiegel und Standardqualität haben, was von einer von hohen Qualität trotz des geringen Preises zeugt.

Auch die Lidl-Produkte haben meist 10 Geschwindigkeitsstufen, eine Turbofunktion und einen Timer. Manche haben zudem drei Automatikprogramme zum Kneten, Dampfgaren und Anbraten, die per Knopfdruck gestartet werden können. Allerdings sind Dampfgaren und Anbraten natürlich nur bei Küchenmaschinen mit Kochfunktion verfügbar.

Die Silvercrest Küchenmaschinen arbeiten zumeist auch bei offener Schüssel, nur sollte man dabei auf die Geschwindigkeit achten, ansonsten läuft man Gefahr mehr als das Gerät nach dem Benutzen putzen zu müssen.

In der Tat zeigen sich viele Verbraucher mit der Lidl Silvercrest Profi-Küchenmaschine in Rot oder Silber sehr zufrieden. Bereits 35 Bewertungen mit durchschnittlich 4,5 Sternen sind für dieses Modell auf der Anbieterseite eingegangen. Von der Optik her erinnert die Küchenmaschine fast an ein Gerät aus dem Hause KitchenAid. Eine fast frappierende Ähnlichkeit der Silvercrest mit Modellen der Marktführer kann man nicht bestreiten. Jedoch tut dies wohl bei der Kaufentscheidung keinen Abbruch, schließlich erwarten Käufer von einem Discounter einen hochwertigen Look zu einem günstigen Preis.

Gegenüber den Geräten der Mitbewerber haben Küchenmaschinen von Silvercrest den Nachteil, dass sie sich nicht im Nachhinein durch Sonderzubehör erweitern lassen. Damit bleiben sie auf die Grundfunktionen Rühren, Mixen und Zerkleinern beschränkt (Bei den Varianten ohne Kochfunktion), während man auf anderen, allerdings deutlich teureren Geräten bisweilen noch einige andere Aufsätze betreiben kann. Wer ein langlebiges Gerät haben möchte, welches man bei Bedarf um weitere Funktionen und Aufsätze erweitern kann, sollte sich auf einen Anbieter berufen, der tatsächlich auf Küchengeräte ganzjährig ausgelegt ist.

Ein Produktvideo ist bei Lidl direkt vorhanden, sodass Sie diese Lidl Küchenmaschine kinderleicht in Action erleben können. Ganze zehn Geschwindigkeitsstufen, die sich individuell einstellen lassen sowie eine Pulse-Funktion werden Ihnen geboten. Das kann sich bei dem Preis durchaus sehen lassen. Wer selbst schwere Rühr- sowie Knetteige verarbeiten möchte, sollte sich mit dieser Küchenmaschine also unbedingt einmal näher auseinandersetzen.

Grundsätzlich gibt es zwei Aufbau-Varianten von Silvercrest-Küchenmaschinen: Entweder wird ein kompaktes Modell angeboten, dass mit allen seinen Funktionen über einen einzigen Anschluss läuft, wobei die verschiedenen Rühreinsätze am Boden der Schüssel platziert werden, oder aber man erhält eine Küchenmaschine mit klassischem Aufbau, also den eines von oben in die Schüssel greifenden Rührwerks. Mixer und Schnitzelwerk verfügen teilweise über einen eigenen Anschluss, was schon mal einem guten Standard entspricht.

Trotz des geringen Preises für dieses Gerät wurden der Schneebesen sowie die Rührschüssel aus rostfreiem Edelstahl gearbeitet, was für die Qualität beim Discounter spricht. Die Leistung von 1200 Watt sowie das Fassungsvermögen der Rührschüssel von immerhin 6,5 Litern sind in dieser Preisklasse kaum zu übertreffen. Somit kann Lidl allen Kunden, die auf der Suche nach einer neuen Küchenmaschine zu einem möglichst kleinen Preis sind eine hochwertige Auswahl anbieten.

Natürlich sollte man allerdings zum Discounter-Preis kein Metallgehäuse erwarten. Das vorrangig verwendete Material ist Plastik – das gilt allerdings durchaus auch für einige Einsteiger-Geräte teurerer Marken. Bei etwas teureren Varianten der Silvercrest-Geräte, welche schon auf der Verpackung als „Profi-Küchenmaschine“ beworben werden, konnte durchaus eine Rührschüssel aus Edelstahl vorgefunden werden. Absolut hochwertig in der Optik sind die Küchenmaschinen des Herstellers dementsprechend nicht, aber sie sind solide verarbeitet und qualitativ akzeptabel.

Auch hinsichtlich der Funktionalität müssen nur wenig Abstriche gemacht werden: Dass die kompakten Küchenmaschinen von Silvercrest besser zerkleinern und mixen als rühren, ist eher dem Aufbau geschuldet, als dass es ein spezifischer Mangel der Marke Silvercrest ist, weil ein am Schüsselboden eingesetztes Rührgerät selten gute Rührergebnisse erzielt. Die klassisch aufgebaute Küchenmaschine lieferte in allen Funktionen recht ordentliche Ergebnisse, die sich vor den Geräten der Mitbewerber keineswegs verstecken müssen.

Im Lieferumfang liegt selbst ein Heftchen mit leckeren Rezeptvorschlägen bei, damit sich das Gerät noch vielseitiger einsetzen lässt.

Küchenmaschine von Lidl — Fazit

Eine Küchenmaschine von Silvercrest kann durchaus eine Überlegung wert sein, da man das Schnäppchen keineswegs mit Mängeln im täglichen Umgang oder schlechten Ergebnissen bezahlt. Einzig die Geräuschentwicklung erinnert im Gebrauch daran, dass es sich um ein Produkt vom Discounter handelt. Der Funktionsumfang ist zwar gegeben und nicht erweiterbar, wer jedoch nicht mehr als Rührfunktion, Mixer und Zerkleinerung benötigt, wird hier zufrieden sein. Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass beim Kundenservice einige Abstriche hingenommen werden müssen.

Alles in allem sind die günstigen Küchenmaschinen von Lidl auf jeden Fall ihren günstigen Preis wert. Natürlich hat jedes Produkt seine Vor- und Nachteile, dies gilt allerdings ebenfalls für teure Produkte. Hobbyköche und Käufer, die beim Wocheneinkauf auf die Küchenmaschine stoßen und zunächst angetan sind, eignen sich definitiv für den Kauf eines Produktes von Silvercrest. Man sollte sich allerdings stets bewusst sein, dass es sich um Doppelgänger handelt. Also um stark abgekupferte und rudimentäre Versionen von populären Geräten auf dem Gebiet.

Küchenakrobaten, die hohe Ansprüche haben, werden sicherlich nicht warm mit den Geräten vom Discounter. Zu spärlich ist die Funktions- und Aufsatzauswahl, bei jeglichen Fragen ist man allein gelassen und ein allzu häufiger Gebrauch kann aufgrund von der Lärmkulisse auf Dauer wenig Spaß machen. Trotzdem, obwohl der Lärm auffällt im Gebrauch, handelt es sich doch um eine moderate Begleiterscheinung, denn die Lautstärke anderer günstiger Alternativen von Markenprodukten können deutlich lauter ausfallen.

Für alle, die doch auf höhere Qualität achten empfiehlt sich doch ein Blick in unseren Küchenmaschinen-Vergleich, denn dort werden hochwertigere Geräte mit und ohne Kochfunktion gezeigt.

Die Silvercrest-Küchenmaschinen sind mit einigen Abstrichen trotzdem empfehlenswert und optimal für den kleinen Geldbeutel geeignet.

Siehe auch:

Bosch-MUM4655EU

Stiftung Warentest Küchenmaschine

Stiftung Warentest Küchenmaschinen: Das besagt der Test Lauf Stiftung Warentest hat die Küchenmaschine Bosch 4655 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmen Sie dem zu.
Menü
Küchenmaschinen

Haben Sie schon unseren Vergleichssieger gesehen?

Danke für Ihren Besuch!